Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
   
     
  Wippra im Harz
     
 
     
   
     
  Einwohner: ca. 1.700
Wippra Harz
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser
Gastronomie
 
Veranstaltungen eintragen
  Fläche: ca. 5 km²
  Gästebetten: ca. 350
  Bundesland: Sachsen-Anhalt
  Landkreis: Mansfelder Land
   
   
 
Der staatlich anerkannte Luftkurort Wippra liegt auf 320 bis 400 Metern Höhe
eingebettet in das malerische Wippertal im Süd-Ostharz. Wippra ist umgeben
von herrlichen Wiesen, Laub- und Nadelwäldern. In dem erstmals im Jahr
840 urkundlich erwähnten Ort finden sich noch heute viele schöne Fachwerk-
häuser.
 
 
 
 
 
         
 
         
Die Kirche St. Marien in Wippra
Die St. Marien Kirche in Wippra entstand um das Jahr 1000. Besonders interessant sind ihre zwei
etwa 700 Jahre alten Glocken mit gotischen Schriftzeichen und der geschnitzte Marienaltar aus der
Zeit um 1480, der im Jahr 2003 restauriert wurde. Der Innenraum der St. Marien Kirche ist im
barocken Stil gehalten.
         
  Das Heimatmuseum in Wippra
  1983 zog das Heimatmuseum in ein ehemaliges Wohnhaus aus dem Jahr 1700
  ein, das stets Handwerksfamilien als Wohnsitz diente. Das Museum erzählt
  von der Zeitgeschichte des Ortes Wippra und der Lebensweise der Bürger
  im vorheriegen Jahrhundert.
         
Die Wippertalsperre
Die Wippertalsperre liegt zwischen Wippra und Dankerode. Sie versorgt vor allem das Hettstedter
Industriezentrum mit Wasser.
         
  Museums- und Traditionsbrauerei Wippra / Harz
  Um das Jahr 1905 produzierte die Brauerei Wippra etwa 3500 hl Bier. 1914
  waren es schon 4000 hl und 12 Arbeiter. Noch heute wird in Wippra Bier mit
  historischen Rezepturen gebraut. Dieses Bier gibt es nur im Fass direkt in der
  Brauerei in Wippra zu kaufen.
         
Schloss "Rammelburg"
Das Schloss "Rammelburg" aus dem 13. Jahrhundert liegt 5 km nordöstlich von Wippra. Die erste
urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1259. Das Schloss diente bis in die 90er Jahre als
Rehabilitationsklinik für Kinder und wird zur Zeit nicht genutzt. Eine schöne Aussicht auf das
hoch über dem Flüsschen Wippra gelegene Schloss hat man vom Parkplatz "Rammelsburgblick"
an der B242.
         
  Wandern in Wippra
  Von den vielen gut ausgeschilderten Wanderwegen um Wippra möchten
  wir Ihnen an dieser Stelle drei vorstellen. Der 8,4 km lange "Münchhausen-
  weg" führt von Wippra über Braunschwende nach Molmerswende. Ziel
  dieser Wanderung durch die schöne Landschaft des Unterharzes ist das
  Gottfried August Bürger-Museum. Der 9,5 km lange "Schlossweg"
  von Wippra über Friesdorf zur Rammelburg führt vorbei an den Schloss-
  wiesen und dem Schlossteich zum "Rammelburgblick". Von hier aus hat
  man einen schönen Blick in das Wippertal und auf die Rammelburg.
  Der 14 km lange "Kohlenweg" führt Sie durch die Wälder südlich von
  Wippra. Es geht vorbei an der Marieneiche auf der Kohlenstrasse nach
  Friesdorf.
         
Reiten in Wippra
Der Reit- und Touristikverein Wippra e.V. hält für Gäste und Einwohner einen Reitplatz und eine
Reithalle bereit. Angeboten werden außerdem Reitwanderungen, Kutsch- und Kremserfahrten sowie
Pferdeschlittenfahrten.
         
  Sommer- und Winter-Rodelbahn Wippra
  Die Allwetter-Rodelbahn in Wippra hat eine 1km lange Abfahrt mit 10
  Steilkurven, auf der Sie max. 40 km/h schnell werden. Neben der Rodel-
  bahn gibt es den Nautic-Jet, einen Streichelzoo, einen Abenteuerspielplatz
  und eine Gaststätte mit Terasse.
         
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hoteltipps
zurück zur Übersicht