Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
         
  Herzberg im Harz
         
 
 
 
     
  Einwohner: ca. 17.000
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnung / Häuser
Gastronomie
Wintersport
  Fläche: ca. 72 qkm
  Gästebetten: ca. 1.200
  Bundesland: Niedersachsen
  Landkreis: Osterode
   
  Informationen zum Ortsteil Scharzfeld    
   
  Herzberg – die Esperanto-Stadt im Harz
 
Vom einfachen Neandertaler über das Fabelwesen Einhorn bis zu den adeligen Welfen, alle waren in Herzberg zu Hause und haben ihre Spuren hinterlassen. Haben Sie Heiratsabsichten, dann sehen und hören Sie sich das Glockenspiel am Standesamt an, das 98 Melodien spielen kann.
         
  Die Stadt Herzberg liegt im südlichen Niedersachsen im Landkreis Osterode am Harz am Südrand des Harzes.
   
  Welfenschloss
  Hoch über der Stadt befindet sich das Schloss Herzberg. Das in Fachwerkbauweise erbaute Schloss wurde 1510 auf der Burganlage aus dem Mittelalter neu aufgebaut. Obwohl es seit über 100 Jahren der Sitz des Amtsgerichtes Herzberg ist, wird es Welfenschloss genannt, da es sich über 700 Jahre durchgängig in deren Besitz befand. Es beherbergt ebenfalls Ausstellungen zur Schloss- und regionalen Fortwirtschaftgeschichte sowie ein Zinnfigurenmuseum.
   
  Burgruine Scharzfels
  Hoch auf einem Felsen liegt die im 10. Jahrhundert als uneinnehmbar bezeichnete Burg Scharzfels. Nur die Oberburg ist als Ruine erhalten geblieben.
   
  Juessee – Naturbad in der Stadt
  Mitten in der Stadt lädt das vor langer Zeit entstandene Naturbad Juessee mit schönen Parkanlagen zum Schwimmen, Tauchen und Angeln ein.
   
  Einhornhöhle – willkommen in der anderen Welt
  Die Einhornhöhle ist eine natürliche begehbare Schauhöhle, die aus mehreren Höhlenhallen, die durch Gänge miteinander verbunden sind, besteht. Ein Drittel der insgesamt 600 begehbaren Meter sind während einer Führung zu besichtigen. Viele Knochensammler machten jahrhundertelang aus den gefundenen Knochenresten, die sie dem Einhorn zuschrieben, Medizin und Heilmittel. Später wurde festgestellt, dass es sich um fossile Knochenreste von Großsäugetieren handelte. In dem Natur- und Kulturdenkmal wurden auch Reste von Steinwerkzeugen entdeckt, die vor über 100.000 Jahren von den Neandertalern benutzt wurden.
   
  Ruhmequelle
  Die ergiebige Rhumequelle nimmt große Mengen des an höher gelegenen Stellen versickerte Wasser der Flüsse Oder und Sieber auf. An der Quelle kommt das Wasser erdwarm wieder zum Vorschein und hält dadurch die Wassertemperatur auch im Winter immer zwischen 8 und 9 Grad. 2500 Liter fließen täglich in einer Sekunde ab.
   
  Abenteuerspielplatz
  Klettertürme, Brücken, Kletternetze, viele weitere Spielgeräte sowie eine 50 Meter lange Rutsche wollen auf dem Abenteuerspielplatz bespielt werden. Minigolfen, Wassertreten und Schwimmen in dem im Sommer mit Solarzellen beheizten Freibad stehen ebenfalls zur Auswahl. Die Forst- und Flusslehrpfade warten darauf, entdeckt zu werden.
   
  Schutzhütte Hans Kühnenburg – hochgelegene Waldgaststätte
 


Seit 1912 steht der steinerne Aussichtsturm mit Gaststätte auf einem Höhenzug. Ganz in der Nähe befinden sich ein großer Felsen und eine riesige Klippe, die ebenfalls nach Hans Kühnenburg benannt sind.

   
  Herzberg – immer eine Reise wert.
   
         
 
Hoteltipps
zurück zur Übersicht